Publikationen seit 2012

Prof. Dr. Rita Casale

Herausgeberschaft

G. Baratta / R. Casale (Hrsg.): Arte e politica: la funzione cognitiva dell'immaginazione. Testi inediti di Herbert Marcuse (1945-1979). Turin 1999

Aufsätze

(*) Der Begriff der Bildung in Deutschland. Zwischen Philosophie und Pädagogik (zusammen mit J. Breithausen, A. Dörpinghaus, G. Sola, E. Witte). In: Studi sulla Formazione, XIX, 2016/1, S. 55-85.

Dr. Étienne Doublier

Mongraphien/Herausgeberschaften

Monographie: Valeant sicut sonant. Papsttum, Ablass und Bettelorden im 13. Jahrhundert (Diss. masch, Publikation vorgesehen in: "Papsttum und mittelalterliches Europa", Böhlau, Köln).

Economia della salvezza ed esclusività. L'indulgenza nei secoli XIII e XIV, hg. von Étienne Doublier (in Vorbereitung für die Reihe "Ordines", Vita e Pensiero, Mailand).

Aufsätze

Libra misericordiae. Le indulgenze di Bonifacio VIII, in: Rivista di storia della Chiesa in Italia, 64 (2010), S. 347-380.

(zusammen mit Markus Cottin) Beglaubigung von gefälschten Urkunden über die Verlegung des Bischofsitzes nach Naumburg, in: Der Naumburger Meister - Bildhauer und Architekt im Europa der Kathedralen, Petersberg 2011, S. 740-742.

I rapporti tra la chiesa romana e gli enti monastici della Marsia nei secoli XI e XII, in: Rivista di storia della Chiesa in Italia, 67 (2013), S. 3-35.Die Päpste und der Siegeszug des Ablasses im 13. Jahrhundert, in: Die Päpste. Amt und Herrschaft in Antike, Mittelalter und Renaissance, hrsg. von M. Matheus, B. Schneidmüller und St. Weinfurter, Regensburg 2016, S. 341-355.

In Vorbereitung

Einführung in: Economia della salvezza ed esclusività (siehe oben).

Der Umschwung in der Seelenheilsauffassung am Beispiel der Laienbruderschaften, in: Economia della salvezza ed esclusività (siehe oben).

Prof. Dr. Matthias Ehrhardt

A. Arnold and M. Ehrhardt, Discrete Transparent Boundary Conditions for Wide Angle Parabolic Equations in Underwater Acoustics, Proceedings of the Fourth European Conference on Underwater Acoustics, September 21-25, 1998, Rome, Italy, pp. 769-774.

Prof. Dr. Jochen Johrendt

Monographien

Il Capitolo di San Pietro, i Papi e Roma (secoli XI-XIII) (Quaderno d’archivio 4), Città del Vaticano 2012 (Übersetzung durch Anna Maria Voci) (VIII u. 134 S.)

Herausgeberschaften

Rom und die Regionen. Studien zur Homogenisierung der lateinischen Kirche im Hochmittelalter, hg. v. Jochen Johrendt/Harald Müller (Abhandlungen der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen, Neue Folge, phil.-hist. Kl. 19), Berlin/Boston 2012 (VIII u. 496 S.)

Aufsätze und Miszellen

Die päpstliche Kapelle als Bindeglied zwischen Kurie und Kirche, in: Legati e delegati papali. Profili, ambiti d’azione e tipologie di intervento nei secoli XII-XIII, a cura di Maria Pia Alberzoni/Claudia Zey, Milano 2012, S. 257-278

Sizilien und Kalabrien – Binnendifferenzierung im Regno?, in: Rom und die Regionen. Studien zur Homogenisierung der lateinischen Kirche im Hochmittelalter, hg. v. Jochen Johrendt/Harald Müller (Abhandlungen der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen, Neue Folge, phil.-hist. Kl. 19), Berlin/Boston 2012, S. 281-329

Zusammen mit Harald Müller: Rom und die Regionen. Zum vorläufigen Abschluss eines Forschungsprojektes, in: Rom und die Regionen. Studien zur Homogenisierung der lateinischen Kirche im Hochmittelalter, hg. v. Jochen Johrendt/Harald Müller (Abhandlungen der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen, Neue Folge, phil.-hist. Kl. 19), Berlin/Boston 2012, S. 1-9Ubi papa, ibi Roma? Die Nutzung der Zentralitätsfunktion Roms durch die Päpste, in: Die Ordnung der Kommunikation und die Kommunikation der Ordnungen im mittelalterlichen Europa, Workshop (Villa Vigoni [Loveno di Menaggio], 16. bis zum 19. Juni 2010), Bd. 2: Zentralität: Papsttum und Orden im Europa des 12. und 13. Jahrhunderts, hg. von Cristina Andenna / Gordon Blennemann / Klaus Herbers / Gert Melville (Aurora 1/2), Stuttgart 2013, S. 191-212

Der Vierte Kreuzzug, das lateinische Kaiserreich und die päpstliche Kapelle unter Innozenz III., in: Legati, delegati e l’impresa d’Oltremare (secoli XII-XIII) / Papal Legates, Delegates and the Crusades (12th - 13th Century), hg. von Maria Pia Alberzoni/Pascal Montaubin (Ecclesia militans 3), Turnhout 2015, S. 51-114

Papsturkundenforschung in Italien: Chancen und Grenzen der Digitalisierung, in: Papsturkundenforschung zwischen internationaler Vernetzung und Digitalisierung (work in progress) Neue Zugangsweisen zur europäischen Schriftgeschichte, hg. von Irmgard Fees/Benedikt Hotz/Benjamin Schönfeld.
Onlinepublikation unter Rom als Pilgerziel. Motive der Pilgerfahrt und innerrömische Konkurrenz, in: Unterwegs im Namen der Religion II / On the Road in the Name of Religion II. Wege und Ziele in vergleichender Perspektive – das mittelalterliche Europa und Asien / Ways and Destinations in Comparative Perspecitce - Medieval Europe and Asia, hg. v. Klaus Herbers/Hans Christian Lehner (Beiträge zur Hagiographie 17), Stuttgart 2016, S. 101-117

In Vorbereitung

Venedig als ’papstfreie’ Zone. Der Venedigaufenthalt Alexanders III. im Jahr 1177 und seine historiographische Bewältigung, in: Venedig als Bühne. Organisation, Inszenierung und Wahrnehmung europäischer Herrscherbesuche, hg. v. Romedio Schmitz-Esser/Knut Görich/Jochen Johrendt (Studi. Schriftenreihe des Deutschen Studienzentrums in Venedig 16), Regensburg 2017, S. 99-124

Nulla salus extra ecclesiam. Innocenzo III e la Chiesa come istanza mediatrice di salvezza, in: Il Lateranense IV. Le ragioni di un concilio, hg. von Maria Pia Alberzoni (LIII Convegno CISBaM – Accademia Tudertina) (16 S.)L’indulgenza, strumento di distinzione per le chiese di Roma, in: Economia della salvezza ed esclusività. L'indulgenza nei secoli XIII e XIV, hg. v. Étienne Doublier/Jochen Johrendt (Ordines) (15 Manuskriptseiten)Die päpstliche Monarchie – Repräsentation und Konflikte, in: Autorità e consenso. Regnum e monarchia nell'Europa medievale, hg. v. Maria Pia Alberzoni/Roberto Lambertini (15 Manuskriptseiten)

PD. Dr. Arne Karsten (Geschichte der Frühen Neuzeit)

Il culto funebre veneziano. Culture della commemorazione nella Serenissima durante la prima Età moderna, in: Sabine Meine (Hg.), Spazi veneziani. Topografie culturali di una città, Rom 2014, S. 91-103.

Prof. Dr. Ursula Kocher

„Lies italienisch, was du willst, nur den Decameron von Boccaccio nicht.“ Zur Boccaccio- Rezeption nach 1600. In: Giovanni Boccaccio. Italienisch- deutscher Kulturtransfer von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart. Hrsg. Von Ingrid Bennewitz. Bamberg 2015, S. 249- 266.

PD Anne-Rose Meyer

Herausgeberschaft

Aufgeschlossene Beziehungen. Deutschland und Italien im transkulturellen Dialog. Literatur, Film, Medien. Hg. Anne-Rose Meyer, Eva-Tabea Meineke, Stephanie Neu, Eugenio Spedicato. Würzburg (Königshausen & Neumann) 2018(=Rezeptionskulturen in Literatur-und Mediengeschichte, Hg. Mathias Herweg, Stefan Keppler-Tasaki, Cordula Lemke, Claudia Wiener) [in Vorbereitung]

Migrationserfahrung, Reise, Zusammenprall der Kulturen – Neue Italienbilder in deutschsprachiger Gegenwartsliteratur. Hg. Anne-Rose Meyer, Eugenio Spedicato. Würzburg (Königshausen & Neumann) 2016 (=Rezeptionskulturen in Literatur-und Mediengeschichte,Bd. 6.Hg. Mathias Herweg, Stefan Keppler-Tasaki, Cordula Lemke, Claudia Wiener).

Aufsätze

Die Re-Inszenierung einer ‚sentimental journey‘ –Otto Julius Bierbaums Italien-Buch und dessen intertextuelle Bezüge“. In: Otto Julius Bierbaum –Akteur im Netzwerk der Moderne. Hg. Björn Weyand,Bernd Zegowitz. Berlin (Verlag für Berlin-Brandenburg) 2017 [im Druck].

„Migration, Reise, Zusammenprall der Kulturen": Neue Italienbilder in deutschsprachiger Gegenwartsliteratur. Einführung und Anmerkungen zum Forschungsstand“ mit Eugenio Spedicato. In: Migration, Reise, Zusammenprall der Kulturen –Neue Italienbilder in deutschsprachiger Gegenwartsliteratur. Hg. Anne-Rose Meyer, Eugenio Spedicato. Würzburg (Königshausen & Neumann) 2016, S. 9-21.

Imagologie, Intertextualität, diachrone Perspektiven: Ein vorläufiges Fazit zu neuen Italienbildern in deutschsprachiger Gegenwartsliteratur“ mit Eugenio Spedicato. In: ebd., S. 271-275.

Kurze Geschichten, lange Romane: Entwicklungen hybrider Formen in deutschsprachiger Gegenwartsliteratur“. In: Il confronto letterario. Quaderni di Letterature Straniere Moderne e Comparate dell’Università di Pavia. Sondernummer. Hg. Eugenio Spedicato. Pavia (Ibis) 2013, S. 165-181.

Prof. Dr. Natascha Müller

Monographien

Müller, Natascha, Laia Arnaus Gil, Nadine Eichler, Jasmin Geveler, Malin Hager, Veronika Jansen, Marisa Patuto, Valentina Repetto & Anika Schmeißer. Code-switching: Französisch, Italienisch, Spanisch. Eine Einführung. 2015,(=Narr Studienbücher),Tübingen:Narr, 336 Seiten

Arnaus Gil Laia, Nadine Eichler, Veronika Jansen, Marisa Patuto & Natascha Müller. The syntax of mixed DPs containing an adjective: Evidence from bilingual German-Romance (French, Italian, Spanish) children. 2012,Kimberly L. Geeslin & Manuel Díaz-Campos (Hgg.) Selected Proceedings from the 14th Hispanic Linguistics Symposium, Somerville, MA: Cascadilla Press,242-257.

Eichler, Nadine & Natascha Müller. The derivation of mixed DPs: Mixing of functional categories in French-German, Italian-German, Spanish-German and French-Italian children and second language learners. 2012, Marzena Watorek, Sandra Benazzo & Maya Hickmann (Hgg.), Comparative Perspectives to Language Acquisition: A Tribute to Clive Perdue, Bristol: Multilingual Matters, 263-281.

Eichler, Nadine, Malin Hager & Natascha Müller. Code-switching within the DP in bilingual children: Functional categories and gender assignment in French, Italian and Spanish in contact with German Or Romance. 2012, Zeitschrift für französische Sprache und Literatur 122 (3), 227-258.

Jansen, Veronika, Jasmin Müller & Natascha Müller. Code-switching between an OV and a VO language: evidence from German-Italian, German-French and German-Spanish children. 2012, Linguistic Approaches to Bilingualism 2 (4),337-378.

Eichler, Nadine, Veronika Jansen & Natascha Müller. Gender in French-German, Italian-German, Spanish-German and Italian-French children. 2013 , International Journal of Bilingualism 17 (5), 550-572.

Rizzi, Silvana, Laia Arnaus Gil, Valentina Repetto, Jasmin Geveler & Natascha Müller. Adjective placement in bilingual Romance-Romance and Romance- German children with special reference to Romance (French, Italian, Spanish). 2013 , Studia Linguistica 67 (1), 123-147.

Patuto, Marisa, Malin Hager, Laia Arnaus Gil, Nadine Eichler, Veronika Jansen, Anika Schmeißer & Natascha Müller. Child-external and- internal factors in bilingual code-switching: Spanish, Italian, French and German. 2014 , Amei Koll-Stobbe & Sebastian Knopse (Hgg.) Language Contact Around the Globe. Proceedings of the LCTG3 Conference, Frankfurt am Main: Lang, 191-209.

Jun.Prof. PD. Dr. Katrin Schmitz

Monographien:

Schmitz, Katrin(2012). Passivierung und Unakkusativität in den romanischen Sprachen Spanisch, Italienisch und Französisch. Tübingen: Narr.

Aufsätze:

Schmitz, Katrin/Di Venanzio, Laura/Scherger, Anna-Lena(im Druck). Subject Omissions and Realizations in Italian and Spanish Heritage Speakers in Germany. Erscheint in: Lingua [zur Publikation angenommen am 15.03.2016]

Schmitz, Katrin/Patuto, Marisa/Müller, Natascha(2012). The null-subject parameter at the interface between syntax and pragmatics: Evidence from bilingual German-Italian, German-French and Italian-French children. First Language, Vol. 32, Band 1-2, 205-238.

Scherger, Anna-Lena/Di Venanzio, Laura/Schmitz, Katrin(eingereicht). Plurilingualismo in un contesto migratorio: soggetto nullo e soggetto realizzato nell’italiano degli heritage speakers residenti in Germania. Erscheint in: Vox Romanica.

Weitere Infos über #UniWuppertal: