Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Auf dieser Seite werden Nachrichten zur Zusammenarbeit zwischen der Bergischen Universität Wuppertal und Universitäten/Forschungsinstitutionen in Japan durch den Japan-Beauftragten der Bergischen Universität, Prof. Per Jensen, Ph.D., bekanntgegeben.

 

Forschungsstipendien der Canon-Stiftung


[27.06.2019] Die Canon Foundation in Europa bietet Stipendien für Forschungsaufenthalte in Europa oder Japan. Die Dauer eines Stipendiums ist mindestens 3 Monate und maximal 1 Jahr.

Bewerbungsfrist 15. September 2019

Detaillierte Informationen hier.

Die Canon Foundation ist eine gemeinnützige Organisation, aktiv bei der Förderung der internationalen Kultur und wissenschaftlichen Beziehungen zwischen Europa und Japan.


 

 

11. Studentinnen-Gruppe von der Frauenuniversität Ochanomizu in Tokio studiert in Wuppertal.

Foto: Asako Niida

[21.01.2019] Das Wintersemester 2018/19 geht zu Ende und damit auch der Aufenthalt in Wuppertal von den fünf Studentinnen von der Frauenuniversität Ochanomizu in Tokio, die im Rahmen von ITP (International Training Program) seit Oktober an der Bergischen Universität studieren. Die fünf Studentinnen sind die 11. ITP-Gruppe, die in Wuppertal studiert, und die Gesamtzahl der ITP-Studentinnen seit 2008 erhöht sich mit ihnen auf 89. Wie jedes Jahr wurde eine Evaluierung des Lernerfolges der Studentinnen durchgeführt, wie immer mit einem sehr positiven Ergebnis. Die Evaluatoren in der hinteren Reihe sind (v.l.n.r) die Professoren Itiro Siio (Informatik, Frauenuniversität Ochanomizu), Andreas Klümper (Physik, BUW),  Francesco Knechtli (Physik, BUW), Per Jensen (Chemie, BUW) und  Keiko Takano (Chemie, Frauenuniversität Ochanomizu).


 

 

Zentrum für Auslandskontakte der Schumpeter School of Business and Economics

(c) colourbox

[11.01.2019] Studierende der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft (Schumpeter School of Business and Economics), die einen Studienaufenthalt in Japan planen, werden gebeten, zunächst Kontakt mit dem  Zentrum für Auslandskontakte der Fakultät aufzunehmen, insbesondere bezüglich Information zum Bewerbungsprozess. Für diese Studierenden regelt das Zentrum für Auslandskontakte die Bewerbungen.


 

 

JSPS Summer Program 2019 - Förderprogramm für Forschung in Japan

[09.11.2018] JSPS (Japan Society for the Promotion of Science) macht darauf aufmerksam, dass bei einem ihrer Förderprogramme Bewerbungen für das Fiskaljahr 2019 (Ende 31.03.2020) bis spätestens zum 15.01.2019 beim DAAD eingereicht werden können. 

·         Bewerber:

  • ·         fortgeschrittene Graduierte in Masterstudiengängen, die eine Promotion anstreben
  • ·         Doktoranden/innen, wenn die formelle Annahme als Doktorand/in nachgewiesen werden kann
  • ·         Post-Doktoranden/innen mit Abschluss der Promotion spätestens zum 01.04.2019
  • ·         Post-Doktoranden/innen, wenn die Promotion nicht länger als 6 Jahre zurückliegt

Dauer:  11.06.-21.08.2019

Bewerbungstermin:  Bewerbungen müssen beim DAAD bis zum 15.01.2019 eingereicht werden.

Nähere Informationen finden Sie hier.  Einen Flyer zum Programm gibt es hier.

 

JSPS Postdoctoral Fellowship (short-term), für Doktoranden und Postdoktoranden

[27.02.2019] JSPS (Japan Society for the Promotion of Science) möchte auf eines ihrer Förderprogramme für einen Japan-Aufenthalt aufmerksam machen.

Bewerber:

• Doktoranden: Promotion muss innerhalb der nächsten zwei Jahre nach Förderbeginn abgeschlossen sein.

• Postdoktoranden: Promotion darf zum 1. April des Fiskaljahres, in dem das Stipendium angetreten wird, nicht länger als 6 Jahre zurückliegen.

Alle Fachrichtungen

Dauer: 1 bis 12 Monate

Bewerbungswege und weitere Informationen:

Doktoranden und Postdoktoranden (mit Aufenthaltsdauer bis 6 Monate): beim DAAD für einen Stipendienantritt zwischen 01.10.2019-31.12.2019 bis 30.04.2019: Weitere Informationen hier.

Postdoktoranden mit Aufenthaltsdauer ab 6 Monate: bei der Alexander-von-Humboldt-Stiftung, Bewerbung jederzeit möglich: Weitere Informationen hier.

über den Gastgeber bei JSPS Tokyo: für einen Stipendienantritt zwischen 01.01.2020-31.03.2020: Bewerbungsfrist der Gastinstitute bei JSPS Tokyo: 03.-07.06.2019. Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsfristen der Gastinstitute vor diesem Termin liegen. Weitere Informationen hier.

JSPS empfiehlt die Bewerbung über ihre deutschen Partnerorganisationen, da es hier festgelegte Kontingente für deutsche Bewerber gibt.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den DAAD / die Alexander-von-Humboldt-Stiftung.

 

JSPS Postdoctoral Fellowship (standard)

[14.11.2017] JSPS (Japan Society for the Promotion of Science) möchte auf eines ihrer Förderprogramme für einen Japan-Aufenthalt aufmerksam machen.

Bewerber: Postdoktoranden, Promotion darf zum 1. April des Fiskaljahres, in dem das Stipendium angetreten wird, nicht länger als 6 Jahre zurückliegen.

Alle Fachrichtungen

Dauer: 12 bis 24 Monate

Nähere Informationen zu den Programmen finden Sie hier:

https://www.humboldt-foundation.de/web/jsps-stipendium-postdoc.html

Rückfragen bei Frau Jutta Schulze

JSPS Bonn Office

Wissenschaftszentrum, Postfach 20 14 48, 53144 Bonn oder Ahrstr. 58, 53175 Bonn

Tel.: +49 (0)228/375050 Fax: +49 (0)228/957777

schulze{at}jsps-bonn.de

www.jsps-bonn.de   www.jsps.go.jp

 

 

Veranstaltungen bei Shizuoka University

[Aktualisiert am 20.10.2016] Das deutsche Seminar an der Shizuoka University (Partneruniversität der BUW seit 2002), vertreten durch Herrn Professor Masahiko Ozono, betreut gerne Austauschstudierende aus Wuppertal, die für ein oder zwei Semester ihre Japanischkenntnisse verbessern möchten. Falls die Studierenden einen so langen Aufenthalt schwierig finden, bietet die Uni Shizuoka auch ein Sommerschule-Programm an.

Ferner hat die Uni Shizuoka ein Programm englischsprachiger Veranstaltungen für Austauschstudierende. Die Themen für Bachelorstudierende sind:

 ○International Society & Japan
 ○Contemporary Society
 ○Biology and Environment
 ○Life Sciences
 ○Science & Technology

 ○Evolution & Global Environment
 ○Nature & Physics
 ○Japanese History and Culture
 ○Psychology
 ○Japanese Economy & Society
 ○Japanese Literature

Ab Wintersemester 2015/16 gibt es zusätzlich einen englischsprachigen, internationalen Master-Studiengang des "Asia Bridge Programms" mit Inhalten aus den Informations-, Natur-, Landwirtschafts- und Ingenieurwissenschaften. Siehe http://www.abp.icsu.shizuoka.ac.jp/eng/imp/course-guide.html Die Veranstaltungen dieses Studiengangs sind auch für Austauschstudierende offen.